Idee Glühbirne Notizzettel

Hintergrund

Die Hausarztpraxis ist für die meisten Menschen der Mittelpunkt ihrer medizinischen Versorgung. Damit das auch in Zukunft so bleibt, muss die hausärztliche Versorgung in Deutschland systematisch gestärkt und unterstützt werden. Bereits heute kann ein Großteil der Hausarztpraxen nicht neu besetzt werden, weil der medizinische Nachwuchs fehlt. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Nicht nur das geringe Einkommen und die hohe Arbeitsbelastung, sondern auch das mangelnde Sozialprestige und die fehlende Infrastruktur im ländlichen Raum halten junge Mediziner davon ab, sich für den Hausarztberuf zu entscheiden. An diesem Punkt setzt das Programm Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg an, das im Jahr 2012 vom Hausärzteverband Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde, um einen Beitrag zur Sicherstellung der flächendeckenden medizinischen Grundversorgung im Südwesten zu leisten.

Um dieses Ziel zu erreichen, versucht die Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg Medizinstudierende in ganz Deutschland vom Hausarztberuf zu begeistern, ihnen das Berufsbild positiv, aber realitätsnah zu vermitteln und sie über Informations-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Förderangebote zu informieren. Außerdem sollen junge Ärzte in der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu einer Niederlassung als Hausarzt in Baden-Württemberg motiviert werden. Und auch niedergelassene Ärzte, Kommunen und Landkreise, die auf der Suche nach einem neuen Hausarzt sind, sollen unterstützt werden.

Herzstück des Projekts ist der als Informations-, Service- und Motivationsplattform konzipierte Internetauftritt www.perspektive-hausarzt-bw.de. Hier werden kontinuierlich viele nützliche Informationen zum Hausarztberuf, zur Niederlassung in Baden-Württemberg und zu Weiterbildungsmöglichkeiten zusammengetragen. Eines der zentralen Elemente der Seite ist außerdem die Praxisbörse. Hier können sich niedergelassene Ärzte, Kommunen und Landkreise, die auf der Suche nach einem neuen Hausarzt sind, dem medizinischen Nachwuchs präsentieren.

Die Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg wird nicht nur durch den Hausärzteverband Baden-Württemberg gefördert und unterstützt, sondern arbeitet auch mit vielen Institutionen und Partnern zusammen, die Kernaufgaben in der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung übernehmen oder einen Beitrag zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung leisten wie zum Beispiel das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren oder die AOK Baden-Württemberg, die sich seit Jahren der Förderung des Hausarztberufs verschrieben hat.