Medizinstudierende schauen eine Folge Praxiswissen 2.0

Praxiswissen 2.0

Warum ist Hausarzt der Beruf für alle Lebenslagen? Was macht die Weiterbildung Allgemeinmedizin so besonders? Wie viele verschiedene Praxismodelle gibt es eigentlich? Und was verdiene ich als niedergelassener Arzt? In unserer neuen Erklärvideo-Reihe Praxiswissen 2.0 erfahrt ihr alles über das Leben und Arbeiten als niedergelassener Allgemeinmediziner – ohne große Worte, egal wann, egal wo.

Allgemeinmedizin – eine Facharztrichtung mit Perspektive

Nach dem Medizinstudium habt ihr die Qual der Wahl: Welche Fachrichtung soll es werden? Bevor ihr eure Entscheidung trefft, solltet ihr euch gut überlegen, was ihr von eurem späteren Berufsleben eigentlich alles erwartet: Möchtet ihr Karriere machen, viel Geld verdienen und möglichst viel zu sagen haben? Oder ist es euch in erster Linie wichtig, ganz viele Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Patienten und Krankheitsbilder zu sammeln? Spielen für euch flexible Arbeitszeiten, wenig Überstunden und viel Zeit für Freizeit, Hobbys, Freunde und Familie eine große Rolle? Wir verraten euch ein Geheimnis: die ambulante Patientenversorgung und die Allgemeinmedizin kann das alles auf einmal. In unserem erstes Erklärvideo erfahrt ihr auch ganz genau, warum.

Mehr zur Wahl der richtigen Facharztrichtung für die Weiterbildung könnt ihr in unserem Newsblogbeitrag „Was ist die richtige Facharztrichtung für mich?“ lesen. Wer etwas genauer wissen möchte, was ein Hausarzt mit einer Praxis in Baden-Württemberg im Durchschnitt verdient kann, dem hilft unser Verdienstkalkulator weiter.

So geht es weiter bei Praxiswissen 2.0

Achtung, Spoileralarm: In der zweiten Folge von Praxiswissen 2.0 erklären wir euch ganz genau, was euch in der Weiterbildung Allgemeinmedizin erwartet, wie sie aufgebaut ist, welche Gestaltungsmöglichkeiten ihr habt und wer euch bei der Organisation behilflich ist – stay tuned.

Partner

Praxiswissen 2.0 soll euch einfache Antworten auf alle eure Fragen rund um die Allgemeinmedizin geben und euch eure Ängste und Bedenken vor dem Schritt in die Niederlassung nehmen – es lohnt sich nämlich und ist eigentlich gar nicht mal so kompliziert. Dabei werden wir von zwei starken Partnern unterstützt: dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungbau Baden-Württemberg – Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) und der Stiftung Perspektive Hausarzt.

10_BW_GR_4C_Ministerium_MWAW10_ifex_Logo Stiftung Perspektive Hausarzt