Berufsbild Hausarzt: Junge Allgemeinmedizinerin in der Praxis.

Berufsbild Hausarzt

Die Allgemeinmedizin ist eine Fachrichtung, die ein spannendes und vielseitiges Berufsbild bietet und klassisch in der ambulanten Patientenversorgung beheimatet.

Hausarzt sein hat Perspektive

Die verschiedenen Tätigkeits- und Niederlassungsmöglichkeiten erlauben es dem Hausarzt, ein Arbeitsleben mit viel Flexibilität und Eigenständigkeit zu führen. Natürlich gibt es nach wie vor den typischen männlichen Hausarztes Mitte fünfzig, der in einer Einzelpraxis niedergelassen ist. Die junge, moderne Allgemeinmedizin bietet aber viele verschiedene Möglichkeiten, euer Berufsleben nach euren Wünschen oder eurer aktuellen Lebenssituation zu gestalten.

Ihr könnt euch zum Beispiel nach der Weiterbildung erst einmal in einer Hausarztpraxis oder einem Medizinischen Versorgunszentrum (MVZ) als Allgemeinmediziner anstellen lassen und ein festes Gehalt beziehen. Wer sich zusätzlich für eine Junior-Partnerschaft entscheidet, setzt sich mit dem Praxisinhaber das Ziel, später einmal als Partner in die Hausarztpraxis einzusteigen oder diese zu übernehmen. Das hat den Vorteil, dass ihr genug Zeit habt, Patienten, Kollegen und Praxis genau kennenzulernen. Wer den direkten Sprung in die Selbstständigkeiten wagen möchte, kann natürlich auch direkt alleine oder zusammen mit Kollegen eine Praxis aufmachen oder in eine bestehende Praxis einzusteigen. Ob ihr also eher Selbstentscheider oder Teamplayer seid, die Allgemeinmeidzin bietet für jeden das richtige Praxismodell.

Ein weiterer Pluspunkt: Es gibt keine Residenzpflicht und da momentan in ganz Deutschland ein großer Bedarf an Hausärzten besteht, könnt ihr euch fast überall niederlassen. Ihr könntet also in der Stadt Leben und eure Praxis auf dem Land haben oder umgekehrt – das ist ganz euch überlassen.

Ein Berufsbild voller Vielfalt

Wer als Hausarzt tätig ist, hat einen Beruf gewählt, der einen jeden Tag vor neue Herausforderungen stellt. Ihr seid erste Ansprechpartner bei allen medizinischen Problemen. Man weiß also nie, welches Krankheitsbild einem als nächstes in Sprechstunde begegnet. Aus diesem Grund muss ein Hausarzt auch immer am Puls der Zeit bleiben und sich regelmäßig fortbilden. Als Allgemeinmediziner habt dadurch ihr eine Nähe zum Patienten, die in sonst kaum einer anderen Fachrichtung zu finden ist. Ihr behandelt den Menschen als Ganzes in all seinen Lebensumfeldern und bertreut oft sogar ganze Familien von jung bis alt.

Fazit

Wer sich einen Beruf mit viel Abwechslung und Gestaltungsmöglichkeiten wünscht, für den ist die Allgemeinmedizin und das Arbeiten in der Praxis genau das richtige!