Gemeinsam für mehr Hausärzte

Die kommunale Landesverbände kooperieren mit der Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg und gründen ein gemeinsames Aktionsforum zur Stärkung der hausärztlichen Versorgung.

Die kommunalen Landesverbände in Baden-Württemberg, Gemeindetag, Städtetag und Landkreistag, gründen gemeinsam mit der Initiative Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg ein Aktionsforum zur gezielten Unterstützung der hausärztlichen Versorgung. Neben dem regelmäßigen Austausch unter den Partnern sollen gemeinsame Aktionen entwickelt werden, die Baden-Württemberg bei dem hausärztlichen Nachwuchs attraktiv machen.

„Der Gemeindetag Baden-Württemberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich tatkräftig für eine flächendeckende ärztliche Versorgung einzusetzen. Der Schulterschluss mit der Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg ist deshalb für uns ein weiterer wichtiger Schritt hin zum Erhalt des Hausarztes vor Ort“, sagt Roger Kehle, Präsident des Gemeindetags Baden-Württemberg. Das Ziel des neuen Bündnisses ist es, alle Akteure an einen Tisch zu bringen. „Für die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg ist eine gute ärztliche Versorgung zwischenzeitlich ein wichtiger Standortfaktor. Den Hausärzten kommt dabei eine ganz wesentliche Bedeutung zu“, sagt Gudrun Heute-Bluhm, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetags. Mit konzertierten Maßnahmen soll im Rahmen des Aktionsforums für die Attraktivität von Baden-Württemberg gearbeitet werden. „Den Landkreisen ist die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse überall in Baden-Württemberg ein zentrales Anliegen. Damit in allen Landesteilen eine wohnortnahe, qualitativ hochwertige hausärztliche Versorgung dauerhaft sichergestellt werden kann, muss die medizinische Nachwuchsgewinnung gestärkt werden. Ein gemeinsames Vorgehen erscheint hier als Mittel der Wahl“, erklärt Prof. Eberhardt Trupp, Hauptgeschäftsführer des Landkreistags Baden-Württemberg. „Es ist besonders erfreulich, dass wir die Gründung des gemeinsamen Aktionsforums im Rahmen des erstmalig statt findenden bundesweiten Tags der Hausarztmedizin bekannt geben können. Das Modellprojekt ist das richtige Signal an den hausärztlichen Nachwuchs“, ergänzt Dr. Berthold Dietsche, Vorstandsvorsitzender des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg. Bereits im Herbst 2015 ist die erste mehrtätige Veranstaltung des Aktionsforums für Medizinstudierende und Ärzte in Weiterbildung geplant.

Die Initiative Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg wurde 2012 vom Hausärzteverband Baden-Württemberg gegründet. Schirmherr ist das Sozialministerium Baden-Württemberg. Mit Hilfe verschiedener Partner und Förderer versucht die Initiative Studierende für die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin und interessierte Ärzte zu einer Niederlassung in Baden-Württemberg zu motivieren. In 2014 konnten über 20 Praxen potentielle Nachfolger vermittelt werden. Das Programm wurde darüber hinaus in 2013 und 2014 von der Initiative Mittelstand unter dem Label „Best of IT“ ausgezeichnet.