So-funktioniert-Praxis

So funktioniert Praxis

Ärzten im Krankenhaus die Niederlassung als Hausarzt in Baden-Württemberg näher bringen – das ist das Ziel des “Klinik Hausarzt Forums”. Das Modellprojekt wurde im Dezember 2015 von Hausarzt Dr. Jürgen de Laporte ins Leben gerufen. Die Auftaktveranstaltung im  Januar am Klinikum Esslingen hat gezeigt: Das Interesse bei den Klinikärzten ist groß!

Endlich Facharzt – und dann? Nach fünf Jahren Weiterbildung stehen Nachswuchsärzte vor der Qual der Wahl: Klinik oder Praxis? Auch für Ärzte, die schon seit längerem im Krankenhaus arbeiten und sich beruflich verändern möchten, ist die Niederlassung eine Alternative. Den Wenigsten ist bewusst: Die Niederlassung als Hausarzt in einer Praxis ist nicht nur eine große Herausforderung, sondern bietet vor allem ganz viele Vorteile, weiß Dr. Jürgen de Laporte, aktives Mitglied im Hausärzteverband Baden-Württemberg.  Zusammen mit der Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat der niedergelassene Internist das Projekt “Klinik Hausarzt Forum” am Klinikum Esslingen ins Leben gerufen. Der Landkreis Esslingen setzt sich schon seit längerem für die hausärztliche Versorgung in der Region ein und ist bemüht, junge Mediziner für die Niederlassung als Hausarzt in Esslingen und Umgebung zu begeistern. Das Klinikum Esslingen unterstützt die Bemühungen des Kreises. Professor Dr. Michael Geissler, Chefarzt und Leiter der Abteilung für Innere Medizin, Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie ist von der Idee hinter dem “Klinik Hausarzt Forum” begeistert: “Wir bilden hier den hausärztlichen Nachwuchs aus und sind natürlich daran interessiert, dass sich die Kollegen in der Nähe niederlassen, weil sie die Klinik gut kennen.”

In der ersten Veranstaltung am 21. Januar wurden den acht Teilnehmern (davon sieben Ärzten in Weiterbildung) das Projekt und die Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg vorgestellt. Die nächste Sitzung findet am 18. Februar statt.