Die Teilnehmer der Winterschool im Workshop "Abrechnung"

Das war die Winterschool 2018

Die Allgemeinmedizin ist ein abwechslungsreiches Fachgebiet und der Hausarztberuf etwas ganz Besonderes: Das haben die Referenten der Schwarzwälder Winterschool Allgemeinmedizin den Teilnehmern vom 28. Februar bis 04. März 2018 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit viel Begeisterung und Motivation haben sie gezeigt, was die Arbeit in der Hausarztpraxis alles zu bieten hat.

Geburtstagsfeier in Hinterzarten

Wir hatten in diesem Jahr allen Grund zum Feiern: Zum fünften Mal haben sich insgesamt 23 angehende Ärztinnen und Ärzte aus ganz Deutschland in diesem Jahr im schneebedeckten Hinterzarten im Schwarzwald getroffen, sich über die Allgemeinmedizin ausgetauscht und einiges Interessantes dazugelernt, zum Beispiel bei unseren Workshops zum Thema Blickdiagnostik, akute Beratungsanlässe oder Gesprächsführung. Die Referenten sind selbst alle praktizierende Allgemeinmediziner und haben den Studentinnen und Studenten vier Tage lang ganz authentisch das moderne Berufsbild Hausarzt präsentiert.

Dr. Berthold Dietsche und Manfred King auf dem Pressegepräch der Winterschool AllgemeinmedizinParallel zu den Seminaren hatten wir in diesem Jahr auch die Presse zu Gast. Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbands Baden-Württembergs, und Dr. Wilhelm Niebling, Hausarzt und Leiter des Lehrbereichs Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Freiburg, haben den interessierten Journalisten Rede und Antwort über das Format Winterschool und den Hausärztemangel in Baden-Württemberg gestanden.

Auf Theorie folgt Praxis

Sonografie im Skillslab der Uni Freiburg auf der Winterschool AllgemeinmedizinKein Fachgebiet ist so breit wie die Allgemeinmedizin. Aus diesem Grund ist der Besuch im SkillsLab der Universität Freiburg immer ein echtes Highlight. Neben Sonografie, gynäkologischen Untersuchungen und EKG haben wir die jungen Ärzte in diesem Jahr in Sachen Praxismodelle, Niederlassung, Abrechnung und Hausarztzentrierte Versorgung gecoacht – Themenbereiche, die an der Uni sonst nicht vermittelt werden.

Keine Winterschool ohne Wintersport

Die Teilnehmer sind bereit zum Skifahren auf dem Feldberg.

Neben all dem fachlichen Input darf natürlich der sportliche Ausgleich nicht fehlen. Dieses Jahr haben wir mit den Alpinern wieder die Pisten auf dem Feldberg unsicher gemacht. Die Langläufer haben beim Anfängerkurs unter hausärztlicher Leitung ihr Können auf den gut gespurten Loipen in Hinterzarten unter Beweis gestellt. Einen exklusiven Blick auf die Skisprungschanze bei Nacht konnten die Teilnehmer bei der traditionellen Fackelwanderung erhaschen, für Gänsehaut und Nervenkitzel sorgte der “Ghost-Walk” in Freiburg.

Was uns aber definitiv am meisten gefreut hat: Wenn er könnte, würden unser Winterschool-Jahrgang 2018 auch im nächsten Jahr wieder die Reise nach Hinterzarten antreten!