Die_Initiative-Partner-Kooperationen-Universitaet_Freiburg_Bild_12

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg wurde 1457 gegründet und liegt ganz im Süden Baden-Württembergs. Mit rund 218.000 Einwohnern ist Freiburg die südlichste Großstadt in Deutschland.

An der Uni Freiburg sind mehr als 24.000 Studierende an elf Fakultäten in 180 Studiengängen eingeschrieben.

Die Medizinische Fakultät in Freiburg hat es sich zum Ziel gesetzt, die medizinischen Wissenschaften auf internationalem Niveau voranzutreiben und die medizinische Versorgung der Bevölkerung zu verbessern. In Freiburg sind rund 3.300 Studentinnen und Studenten im Studiengang Medizin immatrikuliert.

Der Lehrbereich Allgemeinmedizin ist in Freiburg für die hausärztliche Medizin zuständig. Seit 2004 wird dieser von Prof. Dr. Wilhelm Niebling geleitet, der das Blockpraktikum Allgemeinmedizin in Freiburg eingeführt hat. In der Lehre ist die Allgemeinmedizin außerdem auch im PJ und in den Wahlfächern vertreten.